AfD Baden-Württemberg komplettiert die Landesliste für die Bundestagswahl

Stuttgart, 07.05.2017. Die Alternative für Deutschland hat am Wochenende in Rastatt die baden-württembergische Landesliste für die Bundestagswahl fertiggestellt. Insgesamt konnten über drei Aufstellungsversammlungen verteilt, dreißig Kandidaten für die Bundestagswahl nominiert werden.



Landessprecher Ralf Özkara teilt hierzu mit: „Mit diesen Kandidaten sind wir hervorragend für die Bundestagwahl aufgestellt. Alle gewählten Personen kommen aus der Mitte unserer Gesellschaft und bilden ein breites Spektrum an Berufen und Qualifikationen ab. Damit beweist die AfD einmal mehr, dass sie allen anderslautenden Behauptungen zum Trotz, auf ein starkes Potential an qualifizierten Kandidaten zurückgreifen kann.“ Landessprecher Marc Jongen ergänzt: „Mit der Aufstellung dieser starken Liste werden all jene Lügen gestraft, die der AfD permanent unterstellen, in ihr befänden sich nur die Abgehängten der Gesellschaft. Das Gegenteil ist richtig. Unsere Kandidaten sind in den verschiedensten Berufen erfolgreich und besitzen daher das Wissen, die Erfahrung und die Befähigung, um Politik aktiv zu gestalten, die derzeitigen massiven politischen Fehlentwicklungen zu korrigieren und die Zukunftsperspektive für unser Land nachhaltig zu verbessern.“


Die AfD Baden-Württemberg hat es sich zum Ziel gesetzt, bei der Bundestagswahl der erfolgreichste westdeutsche Landesverband zu werden und mit mindestens 15 %  in das Bundesparlament einzuziehen.


Der für den 13. uns 14. Mai geplante Parteitag in Triberg ist durch den Abschluss der Liste obsolet geworden und wird daher nicht stattfinden.


Pressekontakt: Martin Hess, Pressesprecher des Landesverbandes
E-Mail: presse@afd-bw.de
Alternative für Deutschland LV Baden-Württemberg


Weitere Beiträge