Frieden für den Kosovo | Ethnische Grenzen sind die stabilsten

AfD-BW - 08.06.2023

dpa schrieb am 26.5.: „Die Bürgermeister in den vier nordkosovarischen Gemeinden wurden in den letzten Tagen vereidigt. Die Serben hatten deren Wahl im Vormonat boykottiert. Die Wahlbeteiligung lag deshalb bei nur 3,5 Prozent. Die neuen Bürgermeister in dem fast ausschließlich von Serben bewohnten Gebiet kommen von albanischen Parteien. Im Rest des Kosovos leben fast ausschließlich Albaner.“ Serbien hat die 2008 ausgerufene Unabhängigkeit des Kosovo nie anerkannt. Die USA und die EU hatten Prishtina gewarnt, die umstrittenen Bürgermeister nicht einzusetzen. Dennoch: Die kosovarische Polizei griff hart durch; die Kosovo-Regierung kriminalisierte die Proteste als das Werk Belgrads. Inzwischen wird im ethnisch serbischen Nordkosovo das Z-Symbol der russischen Ukraine-Invasion den KFOR-Soldaten trotzig gezeigt.

Emil Sänze, Europapolitischer Sprecher der Stuttgarter AfD-Landtagsfraktion bewertet:

„Im Nordkosovo leben 42,5 Tsd. Serben und 5 Tsd. Albaner. Das NATO/US-Nation Building ist auch auf dem Balkan gescheitert - und kein historischer Konfliktgrund gelöst. Im März 2023 hatten unter EU-Ägide Serbien und Kosovo über einen Grundlagenvertrag verhandelt – Serbien wollte immerhin die Kosovo-Verwaltung anerkennen; Kosovo sollte den serbischen Gemeinden Autonomie geben. Das Gegenteil fand statt. Wahlen gegen die überwältigende Mehrheit der örtlichen Bevölkerung sind keine Demokratie, sondern eine Show scheinbarer Legitimität. Seit 24 Jahren ist die KFOR-Schutztruppe mit 4 Tsd. NATO-Soldaten im Land, 700 mehr sollen kommen – wie lange noch? Sie werden mit Steinen beworfen und verwundet. Deutsche sind mit dabei. Deutschland hat 1999 Lufteinsätze gegen Serbien geflogen - und der GRÜNE Joschka Fischer zusammen mit Frau Albright unser Land mit dem erlogenen ‚Hufeisenplan‘ und ‚Nie wieder Auschwitz!‘ in den Krieg gezerrt. Warum die CIA-angeleiteten UCK-Kriminellen mehr Ehrenmänner gewesen sein sollen als die serbischen Kriegsverbrecher, hat mir nie eingeleuchtet. Die NATO hielt sich scheinbar für Gott: Sie erzwang (1999) entgegen der ethnokulturellen Wirklichkeit neue Grenzen – Frieden konnte sie nicht schaffen. 2018 machte das kosovarische Parlament gegen den Widerstand der serbischen Minderheitenvertreter eine UCK-Nachfolgeorganisation sogar zur Armee des Kosovo. Heute zeigt sich: Die NATO-Unterstützung kosovarisch-ethnischer Maximalforderungen als gegen Serbien gerichtete Revanche war falsch – ein Failed State und Armenhaus ist entstanden, dessen Bewohner weglaufen. Das soll die EU alimentieren. Humanitäre Empörung, die eigene nationale Interessen ignoriert, und gutgläubiger Stellvertreterpatriotismus sind das falsche Motiv. Frieden kommt nur aus Gerechtigkeit für alle Betroffenen – ethnische Grenzen bleiben die stabilsten, und ich wünschte mir angesichts des Ukraine-Krieges dringend, unsere Regierung samt EU und NATO hätten die Lektionen des Kosovo gelernt, anstatt einen idiotischen Wettbewerb der Ausweisung von Diplomaten zu veranstalten. Wer zu viel will, geht leer aus! Zu Besatzern im Interesse angeblich noch so ‚hehrer‘ Ziele Anderer sollte unser Militär nicht missbraucht werden. Es schadet uns stets, und wem es nützt, zeigt sich meist zu spät. Ebenso, wie die von großzügigen Lieferungen abgezweigten Waffen.“

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Emil Sänze - 08.04.2024

„Die konzertierte Schmutzkampagne gegen die AfD geht weiter“

„Die konzertierte Schmutzkampagne gegen die AfD geht weiter“ – Emil Sänze AfD Co-Landesvorsitzender Baden-Württemberg zu einer groß aufgezogenen dpa-Meldun...
right   Weiterlesen
Markus Frohnmaier - 05.04.2024

Grenzen sichern, brutale Gewalt verhindern

Stuttgart, 05. April 2024. Ein Syrer mit niederländischer Staatsbürgerschaft hat in einem Supermarkt in Baden-Württemberg ein vierjähriges Kind mit einem Messe...
right   Weiterlesen
Emil Sänze - 04.04.2024

Heizen mit Holz

„Heizen mit Holz: Möglich muss das sein, was notwendig ist!“ – Emil Sänze Co-Landesvorsitzender der AfD Baden-Württemberg über die neueste Blüte der grü...
right   Weiterlesen
Der Landesvorstand - 28.03.2024

Frohe Ostern

Der AfD Landesverband Baden-Württemberg wünscht allen Unterstützern und Mitgliedern ein erholsames und entspanntes Osterfest. Genießt die Zeit mit euren Familie...
right   Weiterlesen
Markus Frohnmaier - 26.03.2024

Frohnmaier: „Corona-Skandal auch im Land vollumfänglich aufarbeiten“

Frohnmaier: „Corona-Skandal auch im Land vollumfänglich aufarbeiten“ Stuttgart, 26. März 2024.  Nach einer Klage des Multipolar-Magazins wurden nun die bis...
right   Weiterlesen
Emil Sänze - 19.03.2024

„Frau Wagenknecht fragt das Richtige, aber kopiert die AfD-Landtagsfraktion"

„Frau Wagenknecht fragt das Richtige, aber kopiert die AfD-Landtagsfraktion– AfD-Co-Landesvorsitzender Emil Sänze MdL Am 19.3. druckten mehrere Zeitungen eine...
right   Weiterlesen
Markus Frohnmaier - 19.03.2024

Hat Würth eine Schraube locker?

Hat Würth eine Schraube locker? Es ist aberwitzig: Ein greiser Milliardär warnt vor der Einführung einer Diktatur durch die AfD. Jedoch ist es gerade ein Merkma...
right   Weiterlesen
Emil Sänze - 16.03.2024

„Eine französisch-polnische Achse zieht uns in den Krieg“

„Eine französisch-polnische Achse zieht uns in den Krieg“ – AfD-Landes-Co-Vorsitzender Emil Sänze MdL zu Macrons Insistieren auf NATO-Bodentruppen Wie auch ...
right   Weiterlesen
Emil Sänze - 13.03.2024

„Politisches Einschüchterungsklima und Personalgewinnung schließen einander aus“

„Politisches Einschüchterungsklima und Personalgewinnung schließen einander aus“ – der AfD-Co-Landesvorsitzende Emil Sänze MdL zum Bericht 2023 der Wehrbea...
right   Weiterlesen
Markus Frohnmaier - 13.03.2024

Correctiv verliert mehr und mehr an Glaubwürdigkeit

Gelöschte Sätze, verlorene Gerichtsurteile und eine schwindende Glaubwürdigkeit – Correctiv kämpft um die Deutungshoheit rund um das angebliche Geheimtreffen ...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 12.03.2024

Anti-Industrie-Politik der Regierung bedroht Wohlstand in Baden-Württemberg

Frohnmaier: Anti-Industrie-Politik der Regierung bedroht Wohlstand in Baden-Württemberg Stuttgart, 12. März 2024.  Baden-Württemberg ist mit einer Bruttowerts...
right   Weiterlesen
AfD-BW - 08.03.2024

Wirtschaftliche Naivität

Der AfD Co-Vorsitzende Emil Sänze MdL hat Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut (CDU) wirtschaftspolitische Naivität attestiert: „Entweder ist sie wirklich a...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up